Mission Erde

 Makurugu's "Mission Erde".

"Der Schlüssel zu nachhaltiger Veränderung auf unserem Planeten liegt im Gestalten von gleichberechtigten Beziehungen."

Der Klimawandel hat uns mittlerweile alle erreicht und fordert uns als Menschen gemeinsam heraus. Mit Waffengewalt und Egotrieb ist dem Problem definitiv nicht beizukommen - eine Chance also veraltete Strategien über Bord zu werfen und eine neue Ära des Zusammenlebens einzuläuten!

Doch was können KünstlerInnen zu dieser Umgestaltung beitragen? Wir wissen es, die neuen Technologien sind bereit, Solarpanels, Windkraftwerke...            Wir wissen es, es braucht einen schonenden respektvollen Umgang mit der Natur; Wasser, Bäume, Biodiversität, Freiräume für Pflanzen und Tiere ...

Was soll ein/e KünstlerIn bewegen, welche Veränderungen können wir initieren oder mittragen? Das grösste Bollwerk gegen Veränderung sind unsere Ängste: Ängste die Kontrolle, Macht, das Gesicht zu verlieren, Existenzängste...     Als Künstler sind mir diese Gefühle vertraut - es gehört zu meiner Arbeit mich mit ihnen auseinander zusetzen und sie zu formen und zu wandeln. Ich muss meine Gefühle kennen und wandeln können, um mit meiner Kreativität verbunden zu bleiben. Gefühle wollen von mir bewegt, getanzt, gesungen, gemalt, gespielt und in Worte gefasst werden damit ich in meine ganze Lebenskraft wachse und Freude an Veränderung empfinden kann.

Wenn ich nun aber diese Wandlung in meinen Beziehungen herbei führen kann, entsteht dabei die Erfahrung, dass wir das Mikroklima der Gefühle heilend verändern können. Das gemeinsame kreative Schaffen wiederum gibt uns die Kraft aus der Stagnation auszusteigen und die Möglichkeite in grösseren Zusammenhängen etwas zu bewegen.Wenn wir in unseren Beziehungen alte Ängste, Scham, Unzulänglichkeiten etc. erlösen können, werden wir ungeahnte Energien zum fliessen bringen, die uns in eine neue Freiheit jenseits von Konsummanipulation und kollektivem Existenztrauma führen.

Das neue Erdklima beginnt in der menschlichen Beziehung! Wenn wir hier den Frieden üben, den ambivalenten Gefühlen eine Stimme geben und sie zu einem Chor, zu einem Ensemble formen, werden wir handlungsfähig und können uns zu einem kooperativen Wesen wandeln. Ein Umweltverträglicher Mensch, der sich mit Freude als Teil der Natur erlebt und das Klima im positiven Sinne mitgestalten kann. In diesem Sinne wünsche Jedem, dass sie/er ihre/seine KünstlerIn in sich aktiviert 

Geschichten, Songs und Satire mit Herz für alle, die unserem Planeten und seinen Bewohnern eine Chance geben wollen.
Denn wer die Erde im Bauch trägt, liebt und achtet sie.

                     

   Klicke auf den Bauch, um Ausschnitte aus dem Konzert von Bücken, Niedersachsen zu sehen

Makurugu's Performance als Singer/Songwriter, Geschichtenerzähler und Cabaretist

 Makurugu's "Mission Erde" auf FACEBOOK

 

Polar Bear crossing Zürisee
Polar Bear crossing Zürisee                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Presse : ZürichseeZeitung

Merken